Visibly different 
Tailor-made training

At engelbert strauss, we over 19 different courses of training and education in total. We offer trainees individual development opportunities and adjust training to the strengths of every individual. So young employees receive tailor-made training.

Whether they’re creative, interested in IT, tech-savvy, good with logistics or commercially-minded – at engelbert strauss, there are plenty of exciting and varied assignments ready and waiting for committed school leavers. ‘Our range of training and studies covers the whole scope. Everyone can find an activity field that they enjoy’, says Steffen Strauss.

During training, employees pass through different areas of the company, in order to get to know the individual departments, areas of responsibility and colleagues, and to get a feel for the world of work. A training mentor will support you early on in finding the appropriate department and position. It can also be the case that trainees find themselves in an area which seems at first to have nothing to do with their originally chosen training job but where their strengths as individuals can be best used.

Alongside the vocational school, other courses form a solid part of the training, such as the English lessons led by native speakers, complementary business administration seminars or intensive product training. Trainees and dual students also have the opportunity to get involved with trade fairs or to develop work experience abroad and get to know different cultures. Team events are offered together with communication and sales training in order to promote social and specialist expertise.

These fixed training elements are complemented by additional tailor-made qualifications according to the interests and field of the individual. For example, there are graphics or copywriting seminars, software training or logistics workshops .

With the new company campus, new opportunities have arisen for training and further education which were not available before. A separate, large area has emerged specifically for employee advancement – the engelbert strauss academy. Here you’ll find a large number of rooms equipped with modern media which can be used for training, team meetings or workshops. The comprehensively equipped library is also located here and is fitted with computer work spaces. The new rooms also facilitate more intensive cooperation with renowned training partners such as universities, technical colleges and teachers.

Video ansehen Video ansehen

Hinsichtlich unserer Produkte setzen wir auf den Input junger Absolventen. Daher kooperieren wir mit renommierten Modeschulen aus Deutschland. In spannenden Projekten lernen die Designer die Vielfalt der workwear-Branche kennen. Eines davon war das Projekt „Tools & Trash“, das von der Modefachschule Sigmaringen umgesetzt wurde.

Spanngurte, Besen, Kabelbinder – aus echten Arbeitsmaterialien haben die Jungdesigner hochwertige Outfits entworfen. Dabei waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Alles, was in der Arbeitswelt in irgendeiner Form zum Einsatz kommt, durfte verwendet werden.

Mehrere Wochen arbeiteten die Nachwuchsdesigner an ihren individuellen Outfits. Inspirieren ließen sich die Künstler dabei von unterschiedlichen Fachbereichen und der Geschichte des Unternehmens engelbert strauss. So entstanden echte Hingucker wie hochwertige Highheels aus Besen, elegante Couture-Mäntel aus Malervlies oder coole Coursagen aus Flachsicherungen.

Bei einer exklusiven Modenschau im engelbert strauss Unternehmenscampus präsentierten die Designer ihre Outfits. Eine Fachjury, bestehend aus einer Brand Managerin, einem Art Director sowie einer Fashion-Bloggerin und einem Fachjournalisten, kürte die Gewinneroutfits und übergab die Preise.

„Unser Ziel ist es zu zeigen, dass viel mehr hinter workwear steckt als robuste, feste Stoffe. Workwear ist cool, lässig und bietet viele kreative Möglichkeiten. Daher ist es uns im Rahmen der Projekte wichtig, jungen Designern die gesamte Bandbreite der Branche sowie die individuellen Weiterentwicklungsmöglichkeiten bei uns vorzustellen“, sagt Henning Strauss. Auch mit weiteren Modeschulen aus dem gesamten Bundesgebiet kooperiert engelbert strauss. So gibt es beispielsweise Projekte, bei dem unter anderem Outfits für Babys oder Hunde kreiert werden.

Klassische Ausbildung, duales Studium, Vollzeitstudium – es gibt viele Möglichkeiten, um ins Berufsleben zu starten. Umso wichtiger ist es, die richtige Entscheidung für sich zu treffen. Was passt überhaupt zu mir? Welche Inhalte warten auf mich? Wie kann ich das Gelernte ins Unternehmen einbringen? Fragen, die sich viele stellen, die in Kürze ihren Schulabschluss in der Tasche haben. Jeder Weg bietet unterschiedliche Vorzüge. Doch es kommt auch auf die eigene Persönlichkeit und die individuellen Wünsche an. Im Folgenden erzählen drei Mitarbeiter von engelbert strauss, welchen Weg sie gegangen sind, warum sie sich gerade für diese Art von Ausbildung und Studium entschieden haben und welche Erfahrungen sie damit verbinden.

ALICE

hat sich nach ihrem Abitur am Wirtschaftsgymnasium dazu entschlossen, bei engelbert strauss eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel mit direkter Weiterbildung zur Handelsfachwirtin zu machen.

„Ich wollte direkt ins Berufsleben starten. Mit einer Ausbildung hat man erst einmal etwas Solides in der Tasche. Man kann erste Erfahrungen sammeln und lernt, wie ein Unternehmen aufgebaut ist und wie es funktioniert. Außerdem kann man danach immer noch auf der Ausbildung aufbauen und beispielsweise ein Studium oder eine Weiterbildung, wie ich es gemacht habe, dranhängen.

Grundsätzlich hat mir das praktische Arbeiten immer viel mehr Spaß gemacht als das theoretische, weshalb mir auch die Entscheidung für eine Ausbildung sehr leicht fiel. Ich würde meinen Ausbildungsweg jederzeit wieder gehen.“

Accommodation abroad during training
Die Zufriedenheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter stehen bei engelbert strauss ganz oben. Aus diesem Grund schickten wir Auszubildende in das Land, in dem das Glück an erster Stelle steht.

Bhutan, das letzte Himalaya Königreich in Südasien, misst sich in erster Linie nicht an dem wirtschaftlichen Erfolg, sondern am Bruttosozialglück der Bevölkerung. Um herauszufinden, warum die Menschen vor Ort so zufrieden sind, schickten wir Auszubildende in dieses Land. „Wir möchten nicht nur Vorreiter in der Entwicklung unserer Produkte sein, sondern auch, was das Wohlbefinden der Mitarbeiter angeht. Unser Ziel ist es, von der Bevölkerung in Bhutan zu lernen und Ansätze bei uns im Unternehmen zu integrieren“, erklärt Steffen Strauss.

Auf ihrer Reise wurden die Auszubildenden, wie es üblich ist, von einem persönlichen Guide begleitet. Der erfahrene Einheimische brachte die Auszubildenden zu vielen spirituellen Orten wie dem Dechen Phodrang Kloster mit integrierter Klosterschule oder auch zu Tiger’s Nest, dem Wahrzeichen des Landes.

Während ihrer Zeit in Bhutan konnten die Auszubildenden auch viele verschiedene Menschen kennenlernen. „Am meisten fasziniert hat mich das Gespräch mit den Mönchen, die eine inspirierende Aura haben. Durch ihre stundenlangen Meditationen wirken sie sehr ausgeglichen. Gemeinsam haben wir auch mit dem Mönch meditiert. Das war eine einzigartige Erfahrung“, sagt Lisa, die eine Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel macht.

Und auch Gabriel, dualer Student der Medien- und Kommunikationswirtschaft, ist beeindruckt von dem südasiatischen Land: „Man hat direkt gespürt, dass hier das Zwischenmenschliche wichtiger ist als der wirtschaftliche Faktor. Bei den Menschen hier steht die Familie, Ruhe und Achtsamkeit an erster Stelle.“

Diese Reise unterstreicht den hohen Stellenwert der Ausbildung im Unternehmen. Neben den dualen Studenten haben die Auszubildenden die Möglichkeit, Auslandserfahrung zu sammeln.

Während ihrer Reise berichteten die Auszubildenden ihren Kollegen über die sozialen Netzwerke von ihren Erfahrungen, Erlebnissen und Bekanntschaften. So konnten die Kollegen zu jeder Zeit den Ablauf der Reise verfolgen und Fragen stellen.

Everyone asks themselves the following question at least one in their life: What do I want to be? In the interview, Henning and Steffen Strauss discuss the importance of choosing the right career and how to find what suits you.

Did you always know what you wanted to be when you grew up?

Steffen: In a family company, you grow up inside the firm in a way. We always wanted to be part of the company from when we were little. Also, since I can remember, I have always enjoyed working with people and dealing with issues of motivation and positive attitudes. So today, I focus particularly on the employees and the operational processes in the company .
Henning: I was always interested in creativity. I find it great fun to always be developing new things and thinking them through to the end. As brothers, we share a love of designing and creating visible results. From our personal experience, we’re confident that a company is most successful when its employees can find positions in which they can best use their strengths.

What should you pay attention to when choosing a career?

Steffen: When choosing a career, you should consider those things that you enjoy doing, that are fun, and then integrate these sensibly into your career. If you enjoy drawing for example, you can choose a career with a focus on creativity. If you enjoy working with computers, then it’s likely a career in IT would interest you.
Henning: So art doesn’t have to be ‘just for fun’ but can be profitable in the right field.

If you were a school leaver choosing a course of training here, what would be important to you in terms of choosing an employer?

Steffen: The most important thing to me would be to be treated as a person and supported in finding my place and position in the company. Of course, it is also important to feel good in your chosen company and have fun at work.
Henning: I would consciously choose my employer according to their familiarity and positive image. Just like a recognised university, a notable training company is also enormously significant for a trainee’s CV. engelbert strauss has a high reputation but nevertheless has an intimate atmosphere.

engelbert strauss offer 19 courses of training and study. What’s more valuable today – training or a degree?

Steffen: Training is more highly valued than ever due to its high practical relevance. A large number of opportunities arise to build to past training and to complete a course of study or degree. engelbert strauss actively supports further educations and offers a special type of flexibility for this. If you are engaged, you will be able to take on the responsibility for your own projects at an early stage. So the choice of training company is much more important than the course of study itself.
Henning: For training and dual study courses, we place great value on international experience. If you enjoy studying, we recommend the dual study course. In comparison to full-time study, this you allow you to gain more practical experience and find your position in the company at an early stage.

engelbert strauss is fully aware of this and addresses it via the annual campus tour for all school leavers. Even if they are considering full-time study or another industry. Why?

Steffen: With our workshops, applicant training, portfolio checks and more, we want to consciously support school leavers and provide direction for their future careers. We also want to present ourselves as an attractive employer in the region. We consider the long-term and would like to be- and remain- a point of contact for interested young people. Even if their paths, due to limited training spaces, not initially lead to our company. For everyone who wants to move back into familiar surroundings following a degree or period abroad, engelbert strauss offers a variety of prospects.

THE E.S. CAMPUS A place of learning

engelbert strauss is dedicating a separate wing of the new campus to training and further education. In the study room, there’s specialist literature for all training and study courses and much more. Four high-quality computers are also located here and ready to use.

Tailor-made training

Gelebte Praxis statt reiner Theorie: Das ist Ausbildung bei engelbert strauss. Lernen gehört dazu – ganz klar! Entscheidend für den Lernerfolg ist, wie Wissen vermittelt wird. Gemeinsame Kurse, ergänzend zum Unterricht, kreative Sprachtreffs, Verkaufstrainings,Messeeinsätze, Workshops und spannende Projekte machen Lernen für die Azubis und Studenten erlebbar und Produkte, Marke, Unternehmen (be)greifbar.

Ob kreativ, IT-interessiert, technisch, logistisch oder kaufmännisch begabt – auf engagierte Schulabgänger warten bei engelbert strauss spannende und vielseitige Aufgaben. Insgesamt bieten wir 19 abwechslungsreiche Ausbildungsberufe und Studiengänge an. „Unser Ausbildungs- und Studienangebot umfasst die gesamte Bandbreite. Da findet jeder für sich das Aufgabenfeld, welches ihm Spaß macht“, sagt Steffen Strauss.

Während der Ausbildung durchlaufen die Mitarbeiter verschiedene Bereiche des Unternehmens, um einzelne Abteilungen, Aufgabengebiete und Kollegen kennenzulernen und ein Gefühl für die Berufswelt zu bekommen. Eine Ausbildungsmentorin unterstützt sie dabei, frühzeitig die passende Abteilung und Position zu finden. So kann es auch sein, dass der Auszubildende seinen Platz in einem Bereich findet, der auf den ersten Blick nichts mit dem ursprünglich gewählten Ausbildungsberuf gemeinsam hat, die Stärken des Einzelnen dort aber optimal eingebracht werden können.

Neben der Berufsschule gehören zusätzliche Kurse zum festen Bestandteil unserer Ausbildung. Es gibt zum Beispiel Englischunterricht durch Muttersprachler, ergänzende BWL-Seminare oder intensive Produktschulungen. Zudem haben die Auszubildenden und dualen Studenten die Möglichkeit, im Ausland Berufserfahrung zu sammeln und neue Kulturen kennenzulernen. Um die sozialen und fachlichen Kompetenzen zu fördern, werden Teamevents sowie Kommunikations- und Verkaufstrainings angeboten. Die dort erlernten Fähigkeiten können beispielsweise bei unseren Messeeinsätzen eingebracht werden. Damit kommt den Auszubildenen eine verantwortungsvolle Aufgabe zu, denn sie präsentieren die Marke engelbert strauss direkt vor Ort.

Ergänzt werden diese festen Ausbildungsinhalte durch maßgeschneiderte Zusatzqualifikationen – je nach individuellem Interesse und Fachbereich. Beispielsweise gibt es Grafik- oder Texterseminare, Softwareschulungen oder Logistikworkshops.

Jede Abteilung hat einen eigenen Ausbildungsbeauftragten. Dieser ist dafür verantwortlich, die Fähigkeiten der jungen Mitarbeiter zu fördern. Als persönlicher und fachlicher Ansprechpartner für den Auszubildenden in der Abteilung übermittelt er die Lerninhalte. Während ihres Abteilungsdurchlaufs dürfen die Auszubildenden eigene Aufgaben und Verantwortung für Projekte aus ihrem Fachbereich übernehmen. Auf diese Weise entsteht ein zu 100 Prozent auf den Einzelnen abgestimmtes und angepasstes Ausbildungsprogramm.

Im Unternehmenscampus haben wir für die Förderung der Mitarbeiter einen eigenen, großzügigen Bereich geschaffen – die engelbert strauss Akademie. Dort gibt es zahlreiche, mit modernen Medien ausgestattete Räumlichkeiten, die für Schulungen, Teammeetings oder Workshops genutzt werden.

Wer sich anstrengt und einbringt, dem stehen als Auszubildendem bei engelbert strauss alle Türen offen. Ein Beispiel ist Markus, der seine Berufung in der Logistik gefunden hat und sich in seinem Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik konstant weiterentwickelt.

Über 1.000 Meter lange Förderbänder, sensible Technik, effizientes Lagermanagement – schon von Anfang an war Markus von den logistischen Abläufen bei engelbert strauss begeistert.

„Logistik ist viel anspruchsvoller und vielseitiger als man denkt. Es gibt so viele Möglichkeiten, anzupacken und sich weiterzuentwickeln“, erzählt er.

Markus startete bei uns als Aushilfe und hat sich vom ersten Tag an geschickt eingebracht. So lernte er schnell und täglich neu dazu. Daher haben wir ihm eine Ausbildungsstelle als Fachlagerist angeboten. Aufgrund seiner guten Noten in der Berufsschule und seinem Engagement am Arbeitsplatz konnten wir ihn darin unterstützen, im zweiten Jahr in den Ausbildungsgang Fachkraft für Lagerlogistik zu wechseln.

„Jetzt kann ich noch mehr über die logistischen Abläufe lernen, mehr Verantwortung und eigene Projekte übernehmen. Das spornt mich an. Zudem werde ich individuell und intensiv gefördert. Ich konnte bereits den Staplerführerschein machen, einen Rundlauf in den verschiedenen Abteilungen des Unternehmens absolvieren und für vier Wochen ins Ausland gehen“, erzählt Markus.

Seine Aufgaben sind vielfältig. So übernimmt er beispielsweise die Rundgänge für Mitarbeiter, Bewerber oder Besucher in der Logistik, wirkt an Events wie dem e.s.logistic day mit, besucht die Dienstleister, um umfassende Einblicke zu bekommen, packt in allen Bereichen innerhalb der Logistik mit an oder arbeitet an wichtigen, internen Optimierungsprozessen mit.

Da täglich mehrere tausend große und kleine Pakete unser Lager verlassen, müssen die Abläufe aufeinander abgestimmt sein. „Es geht schon rund. Aber genau das macht mir Spaß. Wir haben eine Job-Rotation, das heißt, dass wir die Tätigkeiten innerhalb eines Tages mehrmals wechseln. Auch hierbei lernt man ständig dazu. Zudem schätze ich sehr, das es bei engelbert strauss keine Schicht- oder Feiertagsarbeit gibt und ein angenehmes Arbeitsklima herrscht d.h. wir keiner extremen Kälte oder Hitze ausgesetzt sind“, sagt Markus.

So ist er sich sicher, dass er auch weiterhin in der Logistik arbeiten möchte. Er überlegt bereits, nach seiner Ausbildung den Logistikmeister dranzuhängen und damit sein Fachabitur nachzuholen. Auch hier werden wir ihn intensiv unterstützen.

Maximilian hat eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel gemacht und arbeitet heute in der Internationalen Kundenbetreuung mit Schwerpunkt Österreich.

August 2013 - Januar 2014: Serviceteam
Die allgemeine Kundenbetreuung per E-Mail und Telefon sowie die gesamte Auftragserfassung über das Warenwirtschaftssystem lernte Maximilian in seiner ersten Station kennen. Er bekam, wie alle Mitarbeiter im Kundenservice, viele Telefon- und Produktschulungen, um die Kunden umfassend beraten zu können.

Februar 2014 - August 2014: Online-Marketing
Hier bekam er Einblicke in die Gestaltung der Homepage sowie die Artikelpflege des Webshops. Darüber hinaus unterstützte er die Kollegen bei der Erstellung des engelbert strauss Newsletters.

September 2014 – Dezember 2014: B-Team
Die Beratung der Kunden zur Textilveredelung ihrer Produkte war im Bearbeitungsteam die Hauptaufgabe von Maximilian. Sein Produktwissen sowie seine Warenwirtschaftssystem-Kenntnisse konnte er geschickt einbringen. Zudem lernte er viel Neues über die Eigenschaften der Produkte, die er auch in seiner heutigen Tätigkeit gezielt einsetzen kann.

Oktober 2014 - November 2014: Ausland
Während seiner Zeit im B-Team nutzte Maximilian das Angebot, einen 4-wöchigen Aufenthalt im Ausland zu absolvieren. In Glasgow konnte er seine Sprachkenntnisse direkt in der englischsprachigen Berufswelt verbessern und eine neue (Arbeits-)Kultur kennen lernen.

Januar 2015 – Mai 2015: workwearstore®
Um seine Kenntnisse in der Angebotserstellung zu vertiefen, arbeitete Maximilian einige Wochen in diesem Team mit. Die Erfahrungen aus dem Bearbeitungsteam konnte Maximilian im workwearstore® sehr gut einbringen. Insbesondere konnte er dadurch Fragen der Kunden zur Textilveredelung gezielt beantworten. Zudem nahm er an intensiven Verkaufsschulungen teil und konnte so sein Wissen vertiefen.

Juni 2015 - Januar 2016: Internat. Kundenservice
Während dieser Station war Maximilian schwerpunktmäßig für engelbert strauss Österreich zuständig. Er beriet Kunden, erstellte Angebote und unterstützte österreichische Kunden bei Fragen zur Textilveredelung. Seine Erfahrungen und Kenntnisse aus den vorangegangenen Abteilungen konnte er direkt einbringen. Für Maximilian war schnell klar, dass dieses Team und die Aufgaben dort genau das richtige für ihn sind.

Februar 2016: Job
Übernahme in der Internationalen Kundenbetreuung mit dem Schwerpunkt Österreich.

Maximilians Fazit: „Mir war es wirklich wichtig, direkt mit dem Kunden zusammenzuarbeiten. Da ich auch privat sehr gerne in Österreich bin und die dortige Mentalität mag, passt diese Stelle perfekt zu mir.“

Dual study course

Would you like to study and develop work experience at the same time? Then the dual study course at engelbert strauss is the perfect choice for you.

You will spend the theoretical stages on campus at one of our partner colleges. You can then put the theoretical knowledge you develop there directly into practice at our site in Biebergemünd. During the practical stages, you’ll actively pitch in with different departments within the company and be responsible for your own tasks and projects.

In order to best prepare you for the tasks ahead within the company, the content of your studies will be complemented by additional, tailored qualifications. These include, for example, specialist English lessons with native speakers, telephone training, product training or exam preparation.

You will also take part in exciting and unique team events with all trainees and dual students in the company. From the Steinbildhauer workshop to an action-packed canoe trip, to creative cooking events; it has it all. You can also interact with one another and get to know the Strauss philosophy better.

The highlight of the dual study courses is a period spent abroad. Spend a semester in the US, India or Singapore – discover different cultures and improve your language skills!

Regular feedback discussions are also part of the training. Our students can contribute their own suggestions and new ideas at any time. The Strauss family and team leaders are always ready to listen to you!

Together we’ll discover what makes you special! Impress us with your talent by starting your training full of motivation and commitment, show off your total dedication, thirst for knowledge and strong performance!

show all dual study courses

Carina hat bei engelbert strauss ein BWL-Studium absolviert und danach eine Stelle als Projektassistentin im Vertrieb bekommen.

August 2012 - September 2012: workwearstore®
Die erste Station während ihres Praxiseinsatzes führte Carina in den workwearstore®. Hier stand sie in direktem Austausch mit dem Kunden und unterstützte bei der Dekoration von Aktionsflächen. Dabei lernte sie die Produktwelt sowie den Kundenstamm kennen.

Oktober 2012 - Dezember 2012: BA I
1. Einsatz an der Berufsakademie Rhein-Main.

Januar 2013 - März 2013: Logistik
Vom Wareneingang über den Kartonstart und die Kommissionierung bis hin zum Warenausgang – Carina konnte den gesamten logistischen Ablauf und die Prozesse kennenlernen und selbst mit anpacken.

April 2013 - Juni 2013: BA II
2. Einsatz an der Berufsakademie Rhein-Main.

Juli 2013 - Oktober 2013: Vertrieb
Während dieser zwei Monate bekam Carina Einblicke in das Serviceteam sowie das Bearbeitungsteam und den Internationalen Kundenservice. Sie führte Telefonate mit Kunden, beriet sie zur Arbeitskleidung von Kopf bis Fuß und erfasste die Aufträge im Warenwirtschaftssystem. Darüber hinaus kümmerte sie sich auch um Anfragen zur Textilveredelung.

November 2013 - Januar 2014: BA III
3. Einsatz an der Berufsakademie Rhein-Main.

Februar 2014- April 2014: Personal
Ihr erstes großes Projekt leitete Carina im Personal-Team. Dabei organisierte, koordinierte und führte sie den Girls' und Boys' Day komplett eigenständig durch. Darüber hinaus erfasste sie die eingegangenen Bewerbungen und bereitete Dokumente für das Personal-Team vor.

Mai 2014 - Juli 2014: BA IV
4. Einsatz an der Berufsakademie Rhein-Main.

August 2014 - Dezember 2014: Qualitätssicherung
Hier unterstützte Carina das Team bei der Einarbeitung und Schulung der externen Dienstleister bezüglich der engelbert strauss Philosophie und Produkte.

Januar 2015 - März 2015: BA V
5. Einsatz an der Berufsakademie Rhein-Main.

April 2015 - Juli 2015: Projektmanagement Vertrieb
Eigenständige Projektplanungen, Strukturierung und Nachhaltung von bestehenden sowie Priorisierung der laufenden Projekte gehörten hier zu ihren Kernaufgaben. Das bisher in den einzelnen Abteilungen erlangte Wissen half ihr hier besonders weiter.

August 2015 - September 2015: Thesis
Anfertigung der Bachelor Thesis.

Oktober 2015: Job
Übernahme als Projektassistentin im Vertrieb

Carinas Fazit: „Während meines Praxiseinsatzes im Unternehmen bekam ich spannende Einblicke in verschiedene Abteilungen und unterschiedliche Abläufe. Das hilft mir bei meiner heutigen Tätigkeit sehr, denn man muss Prozesse erst verstehen, bevor man sie verbessern kann.“

Internship – A first glimpse at professional life

Whether it’s a school internship lasting a few weeks or a year-long internship in conjunction with technical college – with engelbert strauss, you’ll get your first glimpse into the exciting and ever-changing professional world. We are an active trendsetting brand manufacturer in retail and mail order throughout Europe. At the company site in Biebergemünd, we are able to offer varied professional insights. You get to choose. With us, you’ll have the change to check out one or several different areas of our company. Internal sales, Accounts, Retail and Logistics.

There are no limits on your internship!

If, during your internship, you are able to impress us with your performance and character, then you have a good chance of winning one of our training or study spaces.

show all internship positions
Entdecke die Welt von engelbert strauss jährlich am Girls' Day.

THE E.S. CAMPUS A place of learning

engelbert strauss is dedicating a separate wing of the new campus to training and further education. In the study room, there’s specialist literature for all training and study courses and much more. Four high-quality computers are also located here and ready to use.

We will continue to grow our staff in the future in the logistics, retail, purchasing and product development departments, as well as in administration and customer service. With a large number of training professions and dual study courses, we offer a great start to your career as part of the ‘Strauss Family’.